Zur Archaeozoologie

 

 

 

Nach oben
Bibliographie
Lehrveranstaltungen
Ausstellungen
Gartenrekonstruktionen

 

 

Veröffentlichungen zur Archäozoologie Günther E. Thüry

 

Die Nummern beziehen sich auf die Homepageseite Bibliographie (Schriftenverzeichnis Günther E. Thüry)

 

A. Bücher und selbständige Schriften

2007

A 9. Kulinarisches aus dem römischen Alpenvorland.

Linzer Archäologische Forschungen, Sonderheft 39 (Linz 2007)

 

B. Aufsätze / Beiträge zu Büchern und Kongreßakten

1977

B 21. Zur Infektkette der Pest in hellenistisch-römischer Zeit.

Festschrift 75 Jahre Anthropologische Staatssammlung München, 1902-1977, München 1977, S.275 ff.

B 22. Froschschenkel - eine latène- und römerzeitliche Delikatesse.

Festschrift Elisabeth Schmid (Regio Basiliensis 18/1), Basel 1977, S.237 ff.

1979

B 28. (Literaturanzeige:) Thüry, G. E., ... Zur Infektkette der Pest ... (hier Nr. B 21).

Zentralblatt für Bakteriologie, Parasitenkunde, Infektionskrankheiten und Hygiene. Erste Abteilung Referate 265, 1979, S.291

B 30. Auch an der Salzach aßen Römer Austern.

Südostbayerische Rundschau (Traunstein) vom 14./15.8.1979

1980

B 33. Antike Textzeugnisse über kleinwüchsige Rinder im Alpengebiet und im freien Germanien. Anhang zu: H. R. STAMPFLI, Die Tierfunde.

In: H.-M. von KAENEL und M. PFANNER, Hgg., Tschugg - Römischer Gutshof, Bern 1980, S.102 ff.

1982

B 34. Gehäuse zweier Purpurschnecken (Murex trunculus L.). In: Die römische Villa Loig bei Salzburg.

Salzburger Museum Carolino Augusteum, Jahresschrift 27-28, 1981-82, S.93 f.

B 35. Fabricius und der Oppenheimer Mammutfund. In: H. R. STAMPFLI, Die Geschenke des Wilhelm Fabry an die Berner Bibliothek.

Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums 61-62, 1981-82, S.69 ff.

1984

B 37.  c) Die Austernschalen aus Raum 6b

In: E. KELLER, Hg., Tittmoning in römischer Zeit. Führer zu archäologischen Denkmälern in Bayern, Oberbayern 1, Tittmoning 1984, S.28 ff. und 37 ff.

B 38. Zur Herkunft des römischen Austernimports in der Schweiz.

 Archäologie der Schweiz 7, 1984, S.100 ff.

B 41. (Literaturanzeige:) G. E. Thüry, Zur Herkunft ... (hier Nr. B 38).

Résumés d'archéologie suisse 4, 1984, S.37

1985

B 43. Mit Friedrich STRAUCH: Austernfunde aus römischen Gebäuderesten in Tittmoning, Ldkr. Traunstein.

Bayerische Vorgeschichtsblätter 50, 1985, S.341 ff.

1986

B 46. (Beiträge zu:) J.  LEPIKSAAR, Tierreste in einer römischen Amphore aus Salzburg (Mozartplatz 4).

Bayerische Vorgeschichtsblätter 51, 1986, S.170 ff. und 175 f.

B 47. Forschungen an Tierfunden aus dem römischen Salzburg.

Salzburger Museumsblätter 47, 1986, S.25 f.

B 50. Mitteleuropas älteste Fischkonserve. Ein ungewöhnlicher Fund aus dem römischen Salzburg.

Südostbayerische Rundschau (Traunstein) vom 27./28.10.1986

1987

B 54. Kochkunst in der Römerzeit - Bohnentopf à la Vitellius.

Journal für Geschichte (Weinheim), Jg. 1987, Heft 2, S.46 ff.

B 55. Backen wie im alten Rom: Käsekuchen à la Cato.

historicum (Salzburg) 7, 1987, S.25 f.

B 56. Würzige Fischsauce aus dem ersten Jahrhundert. Ein überraschender Römerfund in Salzburg.

Die Presse (Wien) vom 21./22.3.1987, Wochendbeilage

1988

B 57. Zeugnisse der Bärenjagd im römischen Salzburg. Mit einem Anhang von Hans Rudolf STAMPFLI.

Salzburger Museumsblätter 49, 1988, S.4 f.

B 59. Ein "porcellum monstrosum" im Besitz des Ludwig Tscharandi. In: H. R. STAMPFLI, Geschichte der wissenschaftlichen Sammlungen in Solothurn.

Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft des Kantons Solothurn 33, 1988, S.14 ff.

1990

B 62. Römische Austernfunde in der Schweiz, im rechtsrheinischen Süddeutschland und in Österreich.

Festschrift für Hans R. Stampfli, Basel 1990, S.285 ff.

B 63. Austern im Salzburg des 16. Jahrhunderts.

Salzburger Museum Carolino Augusteum, Jahresschrift 35/36, 1989/90, S.136 ff.

B 65. (Literaturanzeige:) Hänggi, R., 1986. Zurzach AG/Tenedo ... Archäologie der Schweiz. 9: 149-159; Hänggi, R., Zumstein, A. and Y. Endriss. 1989. Augusta Rauricorum, Insula 22 ... Jahresberichte aus Augst und Kaiseraugst. 10: 29-72. (Betrifft Funde römerzeitlicher Humanparasiten).

Paleopathology Newsletter 72, 1990, S.11 f.

B 66. (Literaturanzeige:) G. E. Thüry, Römische Austernfunde ... (hier Nr. B 62).

Résumés d'archéologie suisse 10, 1990, S.74

1993

B 71. Zur Größe der Alpenrinder im 6. Jahrhundert nach Christus. Eine Stelle des Cassiodor (variae 3,50) als archäozoologische Quelle.

Zeitschrift für Archäologie 27, 1993 (= Festschrift für Hanns-Hermann Müller), S.201 ff.

B 72. Umwelt / Natur - Antike.

In: P. DINZELBACHER, Hg., Europäische Mentalitätsgeschichte in Einzeldarstellungen. Kröners Taschenausgabe 469, Stuttgart 1993, S.556 ff.

1994

B 74. Flohjagd mit der Lampe ? Eine fehlgedeutete Kleininschrift auf einem römischen Tonlämpchen.

Archäologie der Schweiz 17, 1994, S.120 ff.

B 76. a) Austernfunde in Kastell und Vicus.

          b) (Beiträge zum Katalog)

In: René  HÄNGGI  - Cornel  DOSWALD - Katrin ROTH-RUBI, Die frühen römischen Kastelle und der Kastell-Vicus von Tenedo-Zurzach. Veröffentlichungen der Gesellschaft Pro Vindonissa, Band 11. Zwei Teilbände, Brugg 1994. Textband, S.411; Katalog- und Tafelband, S.550 und 564

B 78. (Literaturanzeige:) G. E. Thüry, Flohjagd mit der Lampe ? ... (hier Nr. B 74).

Résumés d'archéologie suisse 14, 1994, S.66

1996

B 83. Bauern, Gift und Parasiten. Zur Hygiene römischer Landwirtschaftsprodukte.

Historicum (Linz), Frühlingsnummer 1996, S.34 ff.

1997

B 85. Auster.

In: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Band 2, Stuttgart-Weimar 1997, Sp.340 f.

B 86. Meeresfrüchte in Lauriacum, Teil 1: Purpurschnecken an der Enns.

Mitteilungen des Museumvereines Lauriacum-Enns 35, 1997, S.22 ff.

1998

B 93. Floh.

In: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Band 4, Stuttgart-Weimar 1998, Sp.560 f.

B 95. Meeresfrüchte in Lauriacum, Teil 2: Austernkonsum im römischen Enns ?

Mitteilungen des Museumvereines Lauriacum-Enns 36, 1998, S.21 ff.

1999

B 99.  (Archäozoologischer Beitrag zu:) W. BROGLI - J. SCHIBLER, Zwölf Gruben aus der Späthallstatt- Frühlatènezeit in Möhlin.

Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte 82, 1999, S.115

2001

B 106. Mit Hans-Günter ATTENDORN +, Gerhard HELLE und Friedrich STRAUCH: Provenienzuntersuchungen an römischen Fundaustern aus der Zone nordwärts der Alpen.

Römisches Österreich 23/24, 2000/2001, S.7 ff.

B 107. Ratte.

In: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Band 10, Stuttgart-Weimar 2001, Sp.785 f.

B 110. Mit Hans Rudolf STAMPFLI +: Zur Archäozoologie des römischen Salzburg.

Salzburg Archiv 27, 2001, S.65 ff. 

B 111. Sie "entbehrten nicht der Feste". Das römische "Gastmahlmosaik" vom Salzburger Waagplatz.

Das kunstwerk des monats (Salzburg), Blatt 163, November 2001

2002

B 113. Neues zum Mosaik vom Salzburger Waagplatz.

Diomedes (Salzburg), NF 2, 2002, S.75 ff.

2004

B 123. Ernährung in der römischen Antike. Der Stand des Wissens und die "kulinarische Rekonstruktion".

Gymnasium 111, 2004, S.25 ff. 

B 126. Die kulinarischen Stilleben des Mosaiks vom Waagplatz in Salzburg.

Bayerische Vorgeschichtsblätter 69, 2004, S.19 ff.

B 130. Römischer Kochkurs (Oktober 2004).

Latein und Griechisch in Berlin und Brandenburg 48, 2004, Heft 4, S.110ff.

B 131. (Interview:) "Gute Götter, wie viele Menschen hält ein Bauch in Trab !" (Seneca). Interview mit Günther E. Thüry über das anhaltend starke Interesse an der römischen Küche.

Latein und Griechisch in Berlin und Brandenburg  48, 2004, Heft 4, S.106 ff. 

B 135. (Rezension:) Gudrun Gerlach, Zu Tisch bei den alten Römern. Eine Kulturgeschichte des Essens und Trinkens. Sonderheft 2001 der Zeitschrift "Archäologie in Deutschland". Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2001.

Antike Welt 35, 2004, Heft 2, S.108 f.

B 136. Ein Sklave namens Placidus; oder: drei alte Römer aus Feldkirchen.

Ainringer Gemeindezeitung 6, 2004, S.10

2005

B 140. Mit Markus SCHAUB: Fossilien in der Römerzeit. Ein neuer Fund aus Augusta Raurica und seine Deutung.

Jahresberichte aus Augst und Kaiseraugst 26, 2005, S.145 ff.

B 142. Mit Markus SCHAUB: Fossilienfund im Römerhaus.

Antike Welt 36, 2005, Heft 4, S.6

B 146. Austern aus der Römerzeit ausgestellt. Das Tittmoninger Heimathaus ist ab 1. Mai wieder geöffnet.

Südostbayerische Rundschau (Tittmoning) vom 29.4.2005

B 147. (Interview:) "Gute Götter, wie viele Menschen hält ein Bauch in Trab !" Gespräch mit Günther E. Thüry. (Wiederabdruck von Nr. B 132).

kleine zeitung. Zeitung in der Schule mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung für Deutschland, Nr.1 vom März 2005

2006

B 148. a) Vom Verhältnis der Römer zu Bächen, Flüssen und Seen.

             b) Die Süßwasserfauna im Urteil der Römer. Teil 1:  ökologisch-medizinische Aspekte.

             c) Binnenfischer - ein römisches Berufsbild.

             d) Die Süßwasserfauna im Urteil der Römer. Teil 2: kulinarische Aspekte.

In: H. Hüster-Plogmann, Hg., Fisch und Fischer aus zwei Jahrtausenden. Eine fischereiwirtschaftliche Zeitreise durch die Nordwestschweiz. Forschungen in Augst 39 (Basel 2006), S.11 ff.; 45 ff.; 91 ff.; 179 ff.

B 150. "Erbärmlichst lebende Menschen" ? Vom Pannonienbild der Südländer und von Ernährung und Lebensqualität im frühen Carnuntum.

In: F. Humer,. Hg., Legionsadler und Druidenstab - Vom Legionslager zur Donaumetropole (Petronell 2006), S.337 ff.

B 152. Feder- oder daunengefüllte Textilien aus dem Gebiet des römischen Salzburg. Zum Grabdenkmal mit der Inschrift CIL III 5590.

In: Akten des 10. Österreichischen Althistorikertages 2004. Diomedes, Sonderband (Wien 2006), S.137 ff.

2007

B 160. Die Rolle von Süßwasserfisch in der römischen Küche. Das Zeugnis der antiken Literatur.

In: H. Hüster-Plogmann, Hg., The Role of Fish in Ancient Time. Proceedings of the 13th Meeting of the ICAZ Fish Remains Working Group Basel 2005 (Rahden 2007), S.113 ff.

2008

B 164. Umwelt / Natur - Antike.

In: P. DINZELBACHER, Hg., wie oben Nr. B 72 (leicht erweiterte Zweitauflage. Stuttgart 2008), S. 641 ff.

2010

B 174. Austernfunde aus der Grube G 59.

In: S. BENGUEREL - V. ENGELER-OHNEMUS, Zum Lagerausbau im Nordwesten von Vindonissa. Veröffentlichungen der Gesellschaft Pro Vindonissa 21 (Brugg 2010), S. 47 ff. 

B 176.  a) Ein "Motor" der Ernährungsgeschichte: die "kulinarische Akkulturation".

             b) Feuerstellen und Kochherde.

             c) Ein Hauch von See im Binnenland: Importe von Austern.

In: J. MEURERS-BALKE - T. KASZAB-OLSCHEWSKI, Hgg., Grenzenlose Gaumenfreuden. Römische Küche in einer germanischen Provinz (Mainz 2010). S. 11 f., 41 f. und 124 f.

 

 

 

 

Zum Seitenanfang