Homepage Guenther E. Thuery

 

 

 

Bibliographie
Lehrveranstaltungen
Ausstellungen
Sachregister
Gartenrekonstruktionen

 

Stand: 15.4.2014                                                         

 

 

 

Lic. phil. Dr. phil. Dr. phil. h. c.

 

 Günther E. Thüry

 

Weilerbergstraße 38,

D-71 111 Waldenbuch.

Tel.: 0049 / (0)7157 / 669 184;

elektronische Adresse:

Guenther.E.Thuery@web.de.

 

Mitglied Arbeitsgemeinschaft für die provinzial-römische Forschung in der Schweiz / Archäologische Gesellschaft Steiermark / Ductus. Association internationale pour l'étude des inscriptions mineures / European Society for Environmental History / Freunde der Salzburger Geschichte / Gesellschaft der Freunde Carnuntums / Gesellschaft für Archäologie in Bayern / Gesellschaft für Bildung und Wissen / Gesellschaft für Salzburger Landeskunde / Instrumentum. Groupe de travail européen sur l'artisanat et les productions manufacturées dans l'antiquité / Interdisziplinärer Arbeitskreis Alte Medizin / International Council for Archaeozoology / Netzwerk des Institut Européen d'Histoire et des Cultures de l'alimentation /  Österreichische Gesellschaft für Archäologie / Österreichische Numismatische Gesellschaft / Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte / Paleopathology Association / Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen / Verein Montandenkmal Arthurstollen Salzburg

 

 

Terminauswahl 2013/14

 

 

 

WS 2012/13: Universität Salzburg,

    Fachbereich Altertumswissenschaften, Alte Geschichte.

Vorlesung: "Fundmünzen als archäologisch-historische Quelle". 

 

 

4.OKTOBER 2013, 19.30 Uhr: Coburg,

Pavillon des Kunstvereins.

Vortrag: 

" Geld und Glück in der Römerzeit".

 

31.OKTOBER 2013, 19.30 Uhr: Altötting,

Hotel zur Post.

Vortrag:

"Die Römer zwischen Inn und Salzach."

 

5.DEZEMBER 2013, 18.30 Uhr: Salzburg,

Haus der Stadtgeschichte.

Präsentation des Buches:

G. E. Thüry, "Das römische Salzburg. 

Die antike Stadt und ihre Geschichte".

 

WS 2013/14: Universität Salzburg,

    Fachbereich Altertumswissenschaften, Alte Geschichte.

Vorlesung: "Aufgaben, Methoden und Erkenntnisprobleme 

der Klassischen Altertumswissenschaft". 

 

WS 2014/15: Universität Salzburg,

Fachbereich Altertumswissenschaften, Alte Geschichte.

Vorlesung: "Münzschatzfunde als archäologisch-historische Quelle".

Termine: (noch nicht festgelegt)

 

28.NOVEMBER 2014, 20 Uhr: Traunstein.

Vortrag vor dem Historischen Verein:

"Das römische Salzburg".

 

 

Rückblick: Termine Dezember 2009 - Dezember 2012

 

 

4. DEZEMBER 2009, 9.20 Uhr: Graz,

Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde,

Seminarraum 01.18.

Vortrag beim Symposium "Hetären. Gespräche. 

Aspekte antiker Prostitution":

"Die gesteinigte Venus.

 Zur Erforschung der antiken Erotik

 von der Zeit der Feigenblätter bis zur Sexuellen Revolution".

 

11. DEZEMBER 2009, 19.30 Uhr: Seebruck,

Bedaium Römermuseum.

Vortrag: "Wie dekadent war das antike Rom ? 

Von Wertewandel, Zeitkritik und Vorurteilen".

 

SS 2010: Universität Salzburg,

Fachbereich Altertumswissenschaften.

Vorlesung: " Preise, Löhne, Inflation. 

Geld im römischen Österreich".

 

6. MÄRZ 2010, 15 Uhr: Genf,

Musée d'art et d'histoire.

Vortrag beim Kolloquium "Kontext und Kontextualisierung 

von Fundmünzen":

"Verlieren und Wiederfinden von Münzen

in der römischen Antike".

 

20. MAI 2010, 19 Uhr: Wels,

Stadtmuseum.

Eröffnung der Ausstellung "Amor zwischen Lech und Leitha".

 

28. JUNI 2010, 18.40 Uhr: Hainburg,

Kulturfabrik, Kulturplatz 1.

Impulsvortrag der Produktmesse "Römerland Carnuntum":

"Kochen wie die alten Römer".

 

1. OKTOBER 2010, 19.30 Uhr: Coburg,

Pavillon des Kunstvereins.

Vortrag: " Die gesteinigte Venus.

 Die Erforschung der antiken Sexualität 

und der Coburger Gelehrte F. C. Forberg

(1770-1848)."

 

2. DEZEMBER 2010, 20 Uhr: Kiel,

Kunsthalle, Düsternbrooker Weg 1.

Vortrag: "Griechen, Römer und die Umwelt".

 

2. FEBRUAR 2011, 19.30 Uhr: Basel,

Haus zum Hohen Dolder, St. Alban-Vorstadt 35.

Vortrag des Circulus Numismaticus Basiliensis: 

"Geld und Glück in der Römerzeit".

 

17. MÄRZ 2011: Wien,

  Kunsthistorisches Museum.

Vortrag der Österreichischen Numismatischen Gesellschaft:

 "Gelddarstellungen auf Wandbildern der Vesuvstädte".

 

  15. JUNI 2011, 17 Uhr: Mainz,

          Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Tagungssaal.

           Vortrag am Kolloquium "Lesen und Schreiben in den römischen Provinzen":

"Ein Dichterzitat aus dem römischen Wien 

und die Frage der Bildungszeugnisse auf

Ziegeln".

 

  18. JUNI 2011, ca. 12 Uhr: Sion,

       Espace d'archéologie, Rue des châteaux 12.

       Vortrag an den Numismatischen Tagen 2011 der 

        Schweizerischen Numismatischen Gesellschaft:

    "Römische Münzen im ewigen Schnee.

       Edward Whymper und die Funde vom Theodul".

 

  29. AUGUST 2011: Prein an der Rax,

         Fortbildungstag innerhalb eines Bundes-Lehrerseminars

der PH Niederösterreich zum fächerübergreifenden Unterricht:

         "Im Spiegel des Geldes.

Römische Münz- und Geldgeschichte im fächerübergreifenden Unterricht".

 

 15.NOVEMBER 2011: St. Gallen,

Musiksaal der Stiftsbibliothek.

Vortrag im Rahmen des Lateinischen Kulturmonats

MMXI: "Liebe geht durch den Magen.

Der Reiz der römischen Küche".

 

 2.DEZEMBER 2011, 19.30 Uhr: Gauting,

Gaststätte Sportlerwirt, Leutstettener Straße 50.

Vortrag der Gesellschaft für Archäologie und Geschichte

Oberes Würmtal:

"Gelddarstellungen auf Wandbildern der Vesuvstädte".

 

WS 2011/12: Universität Salzburg,

Fachbereich Altertumswissenschaften, Alte Geschichte.

Vorlesung: "Die Tierwelt in der römischen Antike". 

 

10.FEBRUAR 2012, 19.15 Uhr: Zürich,

Swissôtel, Schulstrasse 44.

Vortrag des Numismatischen Vereins Zürich:

"Römische Münzen im ewigen Schnee. 

Edward Whymper und die Funde vom Theodulpass".

 

15.MÄRZ 2012, 15.00 Uhr: Salzburg,

Museum, Neue Residenz, Salzmann-Saal.

Vortrag beim "Colloquium Iuvavum 2012":

"Eine Stadt sucht ihr forum. 

Zur Lage von Hauptplatz und Basilika des römischen Salzburg".

 

12.OKTOBER 2012, 19.30 Uhr: Seebruck,

Bedaium Römermuseum.

Vortrag: "Geld und Glück in der Römerzeit".

 

22.OKTOBER 2012, 18.00 Uhr: Xanten,

Römermuseum.

Vortrag: "Herrn Houbens erotische Funde. 

Sexualgeschichtlich interessante Objekte aus dem römischen Xanten".

 

30.NOVEMBER 2012, 18.30 Uhr: Ainring-Mitterfelden,

Rathaus.

Präsentation des Buches:

G. E. Thüry, "Heimatbuch Ainring: Archäologie -

von der Steinzeit bis ins Mittelalter".

 

 

 

Zum Seitenanfang